Ihre Zahnzusatzversicherung – für schöne und gesunde Zähne

Das Extra für Mitglieder & Familienversicherte der TK

Starke Leistungen für hochwertigen Zahnersatz – jetzt und in Zukunft

Finden Sie jetzt schnell und einfach Ihre passende Zahnzusatzversicherung

  • Hochwertiger zeitgemäßer Zahnersatz
  • Schöne und gesunde Zähne durch Premiumleistungen
  • Volle Kostenkontrolle dank stark reduziertem Eigenanteil
Jetzt Beitrag berechnen & online beantragen
z.B. monatlich
16,75 

Beitrag für eine 30-jährige Person.

Mehr als 1,5 Millionen Kunden
schenken der Envivas ihr Vertrauen

Exzellenter Kundenservice
99 % der Kunden würden uns weiterempfehlen

Focus Money bewertet 
den Tarif Zahn90 mit
"hervorragend“ und "sehr gut"


Themenbereiche im Überblick

Tarifübersicht unserer Zahnzusatzversicherungen

– speziell für Versicherte der Techniker Krankenkasse

Ihre Zähne sind Ihnen wichtig? Dann haben wir die passenden Lösungen für Sie:

Bild Envivas Tarif Zahn90Tarif Zahn70 – unser Basisschutz

Tarif Zahn90 – unser Premiumschutz

Eine hochwertige und zeitgemäße Versorgung Ihrer Zähne bedeutet heutzutage zum Teil hohe Zuzahlungen aus eigener Tasche. Die gesetzliche Krankenversicherung darf bestimmte Leistungen nicht anbieten. An dieser Stelle setzen wir an: Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Techniker Krankenkasse, haben wir private Zahnzusatzversicherungen entwickelt, die da anfangen, wo der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung endet.

Ihr Vorteil: Reduzieren Sie Ihren Eigenanteil beim Zahnersatz deutlich. Und profitieren Sie zugleich von hochwertigen Leistungen, die auf dem aktuellen Stand der medizinischen Forschung sind.

Keine altersabhängigen Beitragssteigerungen
Ab einem Alter von 21 Jahren erfolgt keine Erhöhung des Beitrags aufgrund steigenden Alters. Grund hierfür ist, dass die Beiträge Sparanteile (sog. Alterungsrückstellungen) vorsehen, die dazu dienen, altersbedingte Beitragssteigerungen während der Vertragslaufzeit zu vermeiden. Die Beiträge können daher zu Beginn der Versicherung etwas teurer sein, dafür müssen Sie jedoch keine stufenweise Erhöhung des Beitrags aufgrund zunehmenden Alters befürchten.

In wenigen Klicks zum passenden Tarif

Sie wollen herausfinden, welcher Tarif der richtige für Sie ist? Wir helfen Ihnen dabei. Beantworten Sie kurz die folgenden Fragen und gelangen Sie in wenigen Schritten zum passenden Tarif:

Leistungsumfang der Envivas Zahnzusatzversicherungen

Unsere Tarife für schöne und gesunde Zähne: Das Extra für TK-Versicherte

Leistungsstarke Tarife anzubieten, ist unser genereller Anspruch. Daher ist es genau genommen untertrieben, den Tarif Zahn70 als Basisschutz zu bezeichnen. Das machen auch unsere Rechenbeispiele in diesem Abschnitt deutlich. Natürlich ist der Tarif Zahn90 noch leistungsstärker, insofern muss es eine Abstufung geben.

Die Erläuterungen zeigen aber: Egal, ob Zahn70 oder Zahn90 – Sie entscheiden sich für eine private Zusatzversicherung mit voller Kostenkontrolle.

Was heißt das konkret – Kostenkontrolle?

Beide Tarife sind so konzipiert, dass die Erstattungsprozentsätze von 70 Prozent im Tarif Zahn70 und 90 Prozent im Tarif Zahn90 auf den Rechnungsbetrag Ihrer Zahnarztrechnung angewendet werden. Damit können Sie Ihren Eigenanteil (30 bzw. nur 10 Prozent) leicht berechnen und haben jederzeit die Transparenz darüber, welche Kosten Sie bei einer Zahnbehandlung noch selbst tragen müssen.

Übrigens: In den oben genannten Erstattungsprozentsätzen ist die sogenannte Vorleistung der TK immer eingerechnet. Die Beispielrechnungen verdeutlichen dieses Prinzip.

Tarif Zahn70

Der Einstieg in die Envivas Zahnwelt – mit ausgezeichneten Leistungen

Aufstockung der TK-Leistung auf bis zu 70 Prozent des Rechnungsbetrags 
Heißt im Umkehrschluss: Ihr Eigenanteil sinkt auf 30 Prozent. Nur in dem eher seltenen Fall, dass die TK die Kosten einer Behandlung gar nicht trägt – also auch nicht anteilig – erstatten wir bis zu 35 Prozent des Rechnungsbetrags.

Zahnersatz, Zahnkronen, Einlagefüllungen, plastische Füllungen 
Der Tarif erstattet Kosten sowohl für das Zahnarzthonorar als auch Materialkosten sowie die Kosten eines zahntechnischen Labors.

Zahnprophylaxe 
Mit Zahnprophylaxe sind Maßnahmen wie z.B. eine professionelle Zahnreinigung, die Fluoridierung der Zahnoberflächen, die Fissurenversiegelung und der Risikotest bei Parodontitis gemeint.

Tarif Zahn90

Premiumversicherungsschutz für alle, die noch mehr wollen

Aufstockung der TK-Leistung auf bis zu 90 Prozent des Rechnungsbetrags 
Heißt im Umkehrschluss: Ihr Eigenanteil sinkt auf 10 Prozent. Nur in dem eher seltenen Fall, dass die TK die Kosten einer Behandlung gar nicht trägt – also auch nicht anteilig – erstatten wir bis zu 45 Prozent des Rechnungsbetrags.

Zahnersatz, Zahnkronen, Einlagefüllungen, plastische Füllungen 
Die Envivas erstattet Kosten sowohl für das Zahnarzthonorar als auch Materialkosten sowie die Kosten eines zahntechnischen Labors. 

Wurzel- und Parodontosebehandlungen
Auch hierfür gilt: Aufstockung der Leistungen der TK auf bis zu 90 Prozent des Rechnungsbetrags – auf bis zu 45 Prozent in dem eher seltenen Fall, wenn die TK nicht leistet.

Zahnprophylaxe 
Mit Zahnprophylaxe sind Maßnahmen wie z.B. eine professionelle Zahnreinigung, die Fluoridierung der Zahnoberflächen, die Fissurenversiegelung und der Risikotest für Parodontitis gemeint. 

Top Ratings

  • Zahn90 schneidet im Focus Money Rating mit "sehr gut“ ab

    Focus Money und die Analysegesellschaft Franke und Bornberg verleihen dem Tarif Zahn90 der Envivas die Gesamtnote "sehr gut". Der Tarif Zahn90 zeichnet sich besonders durch seine sehr guten Tarifleistungen aus (Leistungsnote 1,1).
    Zum Artikel

Leistungsbeispiele

Wachsende Leistungen

In den ersten fünf Jahren nach Versicherungsbeginn erstatten wir Ihnen für Zahnersatz, Inlays und Onlays sowie Zahnkronen im Leistungsfall jährlich bis zu 500 Euro im Tarif Zahn70 und bis zu 1.000 Euro im Tarif Zahn90. Werden die Beträge in einem Jahr nicht ausgeschöpft, erhöht sich der Erstattungsanspruch in den Folgejahren um den nicht ausgeschöpften Betrag. Somit kann Ihr Erstattungsanspruch auf insgesamt 2.500 Euro im Tarif Zahn70 und 5.000 Euro im Tarif Zahn90 im fünften Jahr wachsen. Ab dem sechsten Jahr nach Versicherungsbeginn und bei unfallbedingter zahnärztlicher Behandlung entfallen die Leistungsgrenzen komplett. Davon unabhängig gilt ab Versicherungsbeginn eine Wartezeit von acht Monaten. Die Wartezeit entfällt bei Unfall.

Details zur Kostenerstattung

Bis zu 100 Prozent bei Regelversorgung

In den meisten Fällen erstatten wir Kosten nach dem bereits erwähnten Prinzip – nämlich: bis zu 70 Prozent des Rechnungsbetrags im Tarif Zahn70 und bis zu 90 Prozent im Tarif Zahn90. Darüber hinaus gibt es einen Fall, in dem wir sogar 100 Prozent des Rechnungsbetrags erstatten. Nehmen Sie ausschließlich Leistungen in Anspruch, die im Rahmen der sogenannten gesetzlichen Regelversorgung liegen, beträgt der Erstattungssatz unter Anrechnung der TK-Vorleistung sogar bis zu 100 Prozent des Rechnungsbetrags.

Sonderfall: Erstattung bei fehlender Vorleistung der TK

In den allermeisten Fällen übernimmt die TK einen Teil der Kosten für Ihre zahnmedizinische Versorgung. Dies wird auch als Vorleistung der TK bezeichnet. Sollte die TK in einem Einzelfall diese Vorleistung nicht übernehmen, erstatten wir Ihnen im Tarif Zahn70 bis zu 35 Prozent des Rechnungsbetrags und im Tarif Zahn90 bis zu 45 Prozent des Rechnungsbetrags. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn Ihr Zahnarzt keine Zulassung der gesetzlichen Krankenkassen besitzt. Dann kann er Leistungen nicht mit der TK abrechnen. In diesem Fall spricht man von der sogenannten privatärztlichen Liquidation. Am besten fragen Sie Ihren Zahnarzt vor einer Behandlung, ob er eine Kassenzulassung hat.

Die Leistungen einfach erklärt

Erklärvideo zu den Leistungen des Tarifs

Einfach Schritt halten mit dem medizinischen Fortschritt

Warum sich eine Zahnzusatzversicherung für Sie lohnt

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Unfall und verlieren dabei zwei Schneidezähne. Wenn Sie sich in diesem Fall für eine Brücke entscheiden, um die fehlenden Zähne zu ersetzen, müsste Ihnen der Zahnarzt die danebenliegenden gesunden Zähne abschleifen. Die Brücke würde dann die beiden gesunden Zähne als Halterung benutzen und sich daher über die Breite von vier Zähnen erstrecken.

Diesem Behandlungsprozess ziehen Patienten immer häufiger Implantate vor, welche die gesunden, benachbarten Zähne nicht in Mitleidenschaft ziehen und einen hohen ästhetischen Mehrwert bieten – aber in der Regel sehr kostenintensiv sind. Viel kostenintensiver als eine Brücke. Damit sind sie ein schönes Beispiel für den medizinischen Fortschritt, der immer bessere Lösungen für die Patienten hervorbringt. Und der in vielen Fällen Kosten verursacht, die ohne eine private Zusatzversicherung für viele Menschen nicht finanzierbar wären. Das zeigt, wie schnell sich eine private Zusatzversicherung lohnt.

Übrigens: Laut einer aktuellen Studie des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. benötigt etwa die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) im Laufe ihres Lebens Zahnersatz. Da die gesetzlichen Krankenversicherungen die Kosten für Zahnersatz nur sehr eingeschränkt übernehmen dürfen, ist eine private Zusatzversicherung für alle diejenigen wichtig, die Wert auf eine zeitgemäße und leistungsstarke zahnmedizinische Versorgung legen.

Kurzum: Mit unseren Tarifen können Sie auf ausgezeichnete Zusatzleistungen vertrauen und Ihre Zahngesundheit langfristig absichern. Entscheiden Sie selbst, welcher Tarif für Sie den idealen Zusatzschutz bietet und wie viel Sie in Ihren Versicherungsschutz investieren möchten.

Rundumschutz für Ihre Gesundheit

Zahnleistungen mit anderen Leistungsbausteinen kombinieren

PraxisExtra: Leistungen für Zahnersatz kombiniert mit starken Leistungen für Heilpraktikerbehandlungen, Sehhilfen und weltweitem Versicherungsschutz auf Auslandsreisen. Unser ambulanter Komforttarif

Mehr Informationen

PraxisTop: Leistungen für Zahnersatz kombiniert mit noch mehr Leistungen im Vergleich zu PraxisExtra wie zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen. Unser ambulanter Premiumtarif

Mehr Informationen

Häufige Fragen zum Thema Zahnzusatz

Wer kann eine private Krankenhauszusatzversicherung bei der Envivas abschließen?

Eine private Krankenhauszusatzversicherung bei der Envivas können Mitglieder der Techniker Krankenkasse sowie alle mitversicherten Familienangehörigen abschließen.

Wann sollte ich die Zahnzusatzversicherung bei der Envivas abschließen?

Ein früher Einstieg lohnt sich: Ihr Beitrag richtet sich nach Ihrem Alter und ist deshalb umso geringer, je eher Sie einen Tarif abschließen. Nutzen Sie gerne unseren Beitragsrechner für die Tarife Zahn70 und Zahn90.

Ab wann kann ich Leistungen der Envivas in Anspruch nehmen?

Sie können die vereinbarten Leistungen nach Ablauf der sogenannten Wartezeit in Anspruch nehmen. Die allgemeine Wartezeit umfasst drei Monate. Für Zahnbehandlungen oder Zahnersatz gibt es eine besondere Wartezeit von acht Monaten. Beide Wartezeiten entfallen, wenn sich ein Unfall ereignet und Sie Ihre Versicherung aus diesem Grund in Anspruch nehmen.

Wie hoch ist mein monatlicher Beitrag bei der Envivas?

Die Höhe Ihres monatlichen Beitrags richtet sich nach Ihrem Alter, dem Gesundheitszustand Ihrer Zähne und der gewünschten Versicherungsleistung. Berechnen Sie jetzt Ihren individuellen monatlichen Beitrag zum Tarif Zahn70 oder Zahn90.

Wie kann ich meine Kinder bei der Envivas mitversichern?

Für jede versicherte Person – also auch für Ihre mitversicherten Kinder – zahlen Sie einen eigenen Monatsbeitrag. In diesem Punkt unterscheidet sich eine private Zusatzversicherung von der Familienversicherung der TK. Ergänzen Sie einfach im Online-Antrag die Daten Ihres Kindes und geben Sie dabei auch die Anzahl der fehlenden Zähne an - fehlende Milch- und Weisheitszähne können Sie außer Acht lassen (bis zu 3 fehlende Zähne können versichert werden). Fehlen keine Zähne, dann wählen Sie einfach die „0“ aus. Anschließend erhalten Sie den monatlichen Beitrag für Ihr Kind und können die Zusatzversicherung direkt online beantragen.

Sie wollen einen Rundumschutz für Ihre Kinder? Dann eignet sich der Tarif StarterPlus ganz besonders. Denn StarterPlus deckt alle wichtigen Bereiche wie Zahnersatz, Auslandsreiseschutz, Brillen und Kontaktlinsen, Heilpraktikerbehandlungen und Krankenhausaufenthalte ab.

Warum gibt es bei Zahnzusatzversicherungen der Envivas einen Beitragszuschlag für fehlende, nicht ersetzte Zähne?

Fehlende Zähne führen in den Tarifen mit Zahnschutz zu einem Beitragszuschlag, da im Vergleich zu vorhandenen Zähnen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, dass die bereits bei Vertragsschluss fehlenden Zähne während der Vertragslaufzeit ersetzt werden.

Wie hoch ist der Beitragszuschlag für fehlende, nicht ersetzte Zähne?

Ihr monatlicher Beitrag erhöht sich im Tarif Zahn70 um 2,50 Euro und im Tarif Zahn90 um 5 Euro für jeden fehlenden, nicht ersetzten Zahn.

Was genau versteht man unter fehlenden, nicht ersetzten Zähnen?

Bei dieser Frage in unserem Antrag geht es darum festzustellen, wie viele unversorgte Lücken zum Zeitpunkt der Antragstellung vorhanden sind, in die später noch Zahnersatz eingefügt werden könnte. Fehlende Milchzähne und Weisheitszähne müssen nicht angegeben werden. Außerdem müssen Sie keine Lücken angeben, die durch Zusammenwachsen der umliegenden Zähne so geschlossen wurden, dass kein Zahnersatz platziert werden kann (vom Zahnarzt bestätigt), sowie keine ehemaligen Lücken, die mit intaktem Zahnersatz (Brücke, Implantat, Prothese) versorgt und daher derzeit nicht behandlungsbedürftig sind.

Was muss ich sonst noch zu fehlenden, nicht ersetzten Zähnen wissen?

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen den Versicherungsschutz in den Tarifen Zahn70 oder Zahn90 nur dann anbieten können, wenn Sie maximal 3 fehlende, nicht ersetzte Zähne haben. Sollten Ihnen also 4 oder mehr Zähne fehlen, die noch nicht ersetzt wurden, können Sie sich leider nicht versichern.

Werden bei der Envivas Aufwendungen für Vorsorge, insbesondere für eine professionelle Zahnreinigung, erstattet?

Nach Tarif Pro werden die Aufwendungen für prophylaktische Leistungen wie z.B. professionelle Zahnreinigung, Fluoridierung der Zahnoberflächen, Fissurenversiegelung oder Parodontalrisiko-Test – unter Anrechnung der Vorleistung der TK – bis zu 100 Prozent des Rechnungsbetrages erstattet. Maximal erstattet werden jedoch 100 Euro innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren im Tarif Zahn70 bzw. 150 Euro im Tarif Zahn90.

Ich wünsche eine Implantatversorgung. Zahlt die Envivas hierfür?

Um fehlende Zähne zu ersetzen, werden immer häufiger Implantate (künstliche Zahnwurzeln) verwendet. An den Stellen, an denen sich ursprünglich Zähne befanden, werden Implantate eingesetzt. An diesen Implantaten werden dann Kronen und/oder Prothesen befestigt. Diese Maßnahmen fallen unter Zahnersatzleistungen und sind Gegenstand des Versicherungsschutzes nach den Tarifen Zahn70 und Zahn90.

Da Implantate sehr teuer sind, empfiehlt es sich in jedem Fall, vor Behandlungsbeginn einen Heil- und Kostenplan bei der Envivas einzureichen, um möglichst noch im Vorfeld der kostenauslösenden Behandlung eine Auskunft über den Umfang der voraussichtlichen Kostenerstattung zu erhalten.

Was sollte ich sonst noch zum Thema Kostenerstattung durch die Envivas wissen?

In der Praxis kommt es vor, dass bei einer Zahnbehandlung Kosten entstehen, die wir nicht erstatten können. Die Fachleute bezeichnen solche Kosten als nicht erstattungsfähig.

Hier zwei Beispiele: Zum einen kann es sein, dass Sie eine Behandlung wünschen, die durch den Versicherungsschutz der Tarife Zahn70 und Zahn90 nicht gedeckt ist. Zum anderen stellen wir fest, dass Rechnungen in Einzelfällen nicht den Anforderungen der sogenannten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) entsprechen. In der GOZ sind Regelungen enthalten, an die sich Zahnärzte halten müssen. Ist eine Zahnarztrechnung in Bezug auf die GOZ nach unserer Ansicht nicht korrekt (z.B. falsche Position, falsche Kombination von Positionen, überhöhter Steigerungssatz), werden die entsprechenden Rechnungsbeträge herausgefiltert und bleiben von der Erstattung ausgeschlossen.

Die gute Nachricht: Vor einer Behandlung erstellt Ihr Zahnarzt einen sogenannten Heil- und Kostenplan. Darin wird aufgelistet, welche Leistungen der Zahnarzt bei der geplanten Behandlung voraussichtlich erbringen wird. Diesen Heil- und Kostenplan prüfen wir vor der Behandlung. Wenn es also Leistungen gibt, für die wir die Kosten nicht erstatten können, teilen wir Ihnen dies vor Behandlungsbeginn direkt mit.

Darüber hinaus können Sie sich immer gern an uns wenden und sich zu Ihrem Versicherungsschutz informieren. Wir beantworten gern all Ihre Fragen.

Was passiert bei bereits bekannter Behandlungsbedürftigkeit?

Behandlungen, die vor Vertragsbeginn bereits von Ihrem Zahnarzt angeraten wurden oder bereits geplant waren oder von Ihnen beabsichtigt waren, sind leider nicht durch den Versicherungsschutz gedeckt.

Wie erfolgt die Abrechnung mit dem Zahnarzt und mit der Envivas?

Für eine privatärztliche Behandlung erhalten Sie von Ihrem Zahnarzt eine Rechnung. Diese Rechnung bezahlen Sie und lassen sich den versicherten Teil der Kosten von der Envivas erstatten.

Senden Sie uns dazu die Originalbelege unter Angabe Ihrer Versicherungsscheinnummer an die Envivas Krankenversicherung AG, Gereonswall 68, 50670 Köln.
Die Rechnungen müssen folgende Informationen enthalten: Name, Vorname der behandelten Person, Bezeichnung der Krankheit, Behandlungsdauer, Behandlungsdatum, Honorare für die einzelnen Behandlungen.

In der privaten Zusatzversicherung gibt es auch Leistungen, die eine Vorleistung von einem anderen Kostenträger (zum Beispiel der TK oder der Berufsgenossenschaft) aufstocken – vor allem im Bereich Zahnersatz. In diesem Fall reichen auch Rechnungskopien mit Erstattungsvermerken des anderen Kostenträgers.

Weitere Informationen zur Leistungsabrechnung

Kann ich meine private Zusatzversicherung bei der Envivas von der Steuer absetzen?

Grundsätzlich können Sie Ihre private Zusatzversicherung von der Steuer absetzen. Häufig sind jedoch die Freibeträge durch andere Versicherungen bereits aufgebraucht. Ob Sie diesen Vorteil als Steuerzahler tatsächlich nutzen können, prüfen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater oder einschlägigen Softwareprogrammen.

Wie lange bin ich an meine Versicherung bei der Envivas gebunden?

Grundsätzlich läuft der Versicherungsvertrag auf unbestimmte Zeit mit einer Mindestvertragsdauer von zwei Versicherungsjahren in den Tarifen Zahn70 und Zahn90. Das erste Versicherungsjahr beginnt mit dem im Versicherungsschein bezeichneten Zeitpunkt, es endet am 31. Dezember des betreffenden Kalenderjahres. Alle weiteren Versicherungsjahre sind mit dem Kalenderjahr identisch.

Ihre Kündigungserklärung muss uns dementsprechend spätestens am 30. September des jeweiligen Kalenderjahres zugegangen sein. Darüber hinaus können Sie in besonderen Fällen Ihr außerordentliches Kündigungsrecht in Anspruch nehmen. Einzelheiten können Sie den Vertragsunterlagen unter dem Punkt „Zahn“ entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass eine Vertragsbeendigung mit eventuellen Nachteilen verbunden ist. Beispielsweise kann es zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust der Alterungsrückstellung, einem höheren Eintrittsalter sowie einer erneuten Gesundheitsprüfung bei einem Wechsel des Versicherers kommen.

Wissenswertes zum Thema Zahn

Professionelle Zahnreinigung

Die Zahnzusatzversicherungen der Envivas decken auch Leistungen für professionelle Zahnreinigung (PZR) ab. Die PZR stellt eine sinnvolle Ergänzung zur täglichen Mundhygiene dar und wird deshalb von immer mehr Zahnärzten empfohlen. Warum eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist, wie sie durchgeführt wird und welche Risiken bestehen, beschreibt der Infoartikel zu diesem Thema.

Erfahren Sie mehr im nachfolgenden Artikel